MK-Basis Modul Rev.2 RECOM/Opto Hier mit den beiden rückstellenden Sicherungen. J17 (Ausgang 2) schaltet den Optokoppler. Im Koptertool läßt sich ein beliebiger Kanal des Senders dafür zuordnen. Diesen Kanal kann man mit einem wahlfreien Schalter der FS bedienen. E wird mit der Masse und C mit dem Stift einer 3,5mm Klinkenbuchse für den Fernauslöseranschluß der Kamera verbunden. Bei der EOS 550D läßt sich einstellen, ob vor jeder Fotoauslösung noch fokussiert werden soll.
Hier sieht man die Anschlussbelegung. Für den Videosender kann der 9V oder der 12V (empfohlen) Ausgang verwendet werden.
20.03.2012 Das MK Basis Modul in der Version 2.6. In dieser Version werden keine Ledstripes mehr unterstützt. Für die Lageerkennung können zwei rote HighPower Leds rechts und links und eine weiße Led in der Mitte des Kopters montiert werden. Das Modul hat jetzt nur noch den 12V Ausgang zur Versorgung des Videosenders, die 9V sind weggefallen. Der Auslöserausgang über den Optokoppler ist weiterhin vorhanden.
Hier die neue Anschlußbelegung.

Das MK-Basis Modul ist ein Add-on für Mikrokopter, ArduCopter, Quadrokopter, Hexakopter und Octokopter

Das MK-Basismodul bietet einen Heckblitzer mit Ledtreiber für bis zu drei Highpowerleds, Positionslicht bei Motorlauf, LiPowarnung, eine

rückstellende Überstromsicherung für die MK-Elektronik und eine weitere für die restliche Elektronik sowie eine 12V

Spannungsversorgung für den Videosender. Es lässt sich über einen Spannungsbereich von 4s bis 6s Akkus verwenden.

Ausserdem hat es einen potentialfreien Schaltausgang für die Kameraauslösung über einen Optokoppler.

Add-on für den

Mikrokopter / ArduCopter:

das MK-Basis Modul

Für jemanden der sich das Herstellen und Bestücken der Platine nicht zutraut kann ich eine bestückte und geprüfte Platine zur Verfügung stellen. Wer keine Möglichkeit hat Platinen herzustellen kann die Platine oder einen Bausatz mit allen benötigten Komponenten bekommen - EMail an mich.

Mikrokopter - Quadrokopter - Hexakopter - HEXROTOR

AVR Microcontroller Projekte - Funkmodule - Modellbau - Video und Fototechnik

eine private Webseite von DF5JY (micropet)

Das sind die Einstellungen im Koptertool auf der Seite Ausgänge. Poti 4 schaltet über den Ausgang 2 (J17) den Optokoppler und damit die Kameraauslösung. Ausgang 1 (J16) schaltet bei Motorlauf die drei HighPower Leds ein. Bei Unterspannung blinken die Leds.
plischka.at  hexakopter.de  hexrotor.de
MIT UNSEREN MIKROKOPTERN KANN IHRE KAMERA FLIEGEN
Das MK-Basis Modul gibt es jetzt auch in einer speziellen ArduCopter Ausführung, da hier die Ansteuerung der Powerleds nicht über Transistoren sondern direkt vom ATMEGA2560 mit 5V TTL Pegel erfolgt.
03.03.2013 MK Basis Modul Version 2.8 Das ist eine spezielle ArduCopter Ausführung, da hier die Ansteuerung der Powerleds nicht über Transistoren sondern direkt vom ATMEGA2560 mit 5V TTL Pegel erfolgt. Verbindungen vom MK-Basis Modul zum  ArduPilot Mega: MK-Basis J16 auf A7 (Powerleds) MK-Basis J17 auf A9 (Kameraauslösung) Das Verhalten der Leds lässt sich auf die persönlichen Vorlieben einstellen. Ber mir ist es folgendermaßen: Nach dem Einschalten des ArduCopters sind sie die Leds aus, bei einem GPS Fix blinken sie. Nach dem Starten der Motore zeigen sie Dauerlicht. Unterspannung wird durch schnelles Blinken angezeigt. Beim erreichen eines Navigationspunktes wird zweimal geblinkt. Das Modul hat einen 12V Ausgang zur Versorgung des Videosenders und einen Kamera Auslöserausgang über Optokoppler.