Linie

 

MikroKopter MK03

   
   
Nach langem Suchen habe ich mich für das Bogo-Frame 500-08 Universell aus dem Quadro Kopter Shop entschieden.

Ein MikroKopter oder QuadroKopter der 50er Klasse.

Thomas (Bogomir67) aus dem MikroKopterforum beantwortete meine vielen Fragen zum Bogo-Frame stets gelassen und kompetent.

Der Kontakt mit Kolja aus dem Quadro Kopter Shop war freundlich und überzeugte mich, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Ich entschied das Frame komplett Tiefschwarz lackieren zu lassen ohne einen farblich anders gestalteten Ausleger.

Zum Frame:
Durch die Modulare Bauweise, können die Ausleger in DRUCK oder ZUGRICHTUNG montiert werden.
Auch können Druck und Zugrichtung beliebig kombiniert werden.
Dies ermöglich maximale Flexibilität, um z.B. eine Funkvideokamera
platzsparend in Flugrichtung zu montieren, ohne einen Ausleger mit Motor und Propeller
im Videobild zu sehen.
Die verschiedenen Konfigurationen sind ohne Sonderzubehör aufzubauen.

Die technischen Daten in Kürze:

Achsabstand: 500mm
Gewicht: 250g
Propeller: 10"-12"
Geeignete Motoren:
Bis 700g Abfluggewicht: E-Sky EK5-0002, ROXXY 2824-34 (oder Motoren mit vergleichbaren Werten)
Ab 700g Abfluggewicht: E-Sky EK5-0003, AXI 2217-16 (oder Motoren mit vergleichbaren Werten)

Das Rahmenset, bestehend aus:
2 Polplatten, GFK
2 Hauptplatten, GFK
8 Core-Seitenteile, GFK
8 Auslegerteile, GFK
4 Motorhalter, GFK
8 Landegestellteile, GFK
1 Schraubensatz und Abstandhalter, Kunststoff


   
MK03
Und so soll er irgendwann einmal aussehen.
   

Weil sonst nichts anlag und es draußen zu windig zum Fliegen war, habe ich eine neue Verteilerplatine und eine Ledplatine gebaut.

Die GPS-MM3-BT Basisplatine, das GPS-Modul, der MM3 Kompass und die BTM-222 Platine werde ich zunächst benutzen und später durch die Navi-Ctrl ersetzen - wenn sie denn irgendwann einmal kommt.
   
Gestern um 17.00 Uhr kam das langersehnte Paket an.
Es dauerte ein wenig, bis ich die GFK Teile unter dem Verpackkungsmaterial entdeckte. Das hätte locker in einen A5 Umschlag gepasst.
Auf dem Bild sind schon zwei Ausleger montiert.

Die Teile sind extrem passgenau gefräst und werden mit 10mm Polyamidabstandsbolzen und M3 Kunststoffschrauben verbunden.

Der Zusammenbau ist kinderleicht.

Ein wenig Zeit brauche ich für eine "unsichtbare" Verkabelung. Die Leitungen sind eine Schwachstelle beim MK, man bekommt sie nicht wirklich versteckt.
   
MK03-02 Der Ausleger ist mit zwei Center Plates verbunden
   
MK03-03 Hier die Ansicht von oben. Sieht schon gut aus.
   
Verteilerplatine V1.5 Die neue Verteilerplatine V1.5

Der " HIGH-CURRENT-PROFET BTS555 TO218" schaltet die Akkuspannung auf die BL-Regler und auf die FlightCtrl .

Der BTS555 ist ein sogenannten "High Side MOSFET Driver". Er hat eine eingebaute Ladungspumpe um die erforderliche Gatespannung zum sicheren Durchschalten zu erzeugen.

Die unteren Leiterbahnen dienen der Verbindung der I2C Leitungen der BL-Controller. Die I2C-Leitungen werden nicht mehr gesteckt, sondern hier direkt aufgelötet.

Die blau-roten Stiftleisten stellen die geschaltete Akkuspannung für die Ledplatine und die Seitenleds zur Verfügung.

An die rechte Stiftleiste neben dem BTS555 wird der "Ein" Schalter angeschlossen.

Mittlerweise gibt eine Miniversion der BTS555 Leistungsschalterplatine.
   
Veiterlerplatine oben montiert Die montierte Verteilerplatine
   
Verteilerplatine unten So sieht es von unten aus.
   
BL-CTRL montiert Hier sind die 4 BL-Ctrl V1.2 über der Verteilerplatine montiert.
   
BL-CTRL verdrahtet Die Spannungs und I2C Verdrahtung ist auch fertig.

Bei den kurzen Längen habe ich dünnwandiges 0,75 mm² Silikonkabel verwendet. Die Motoren werden mit dem gleichen Kabel verbunden.

Nur der Akku bekommt ein 1,5 mm² Kabel.

In meinen anderen MKs hatte ich 1,5 mm² verwendet, das ist aber sehr schwer und ein wenig überdimensioniert. Bei diesem MK möchte ich jedes überflüssige Gramm sparen.

   
MK03 Die BL-Controller sind über der unteren kleinen Platte eingebaut. Darüber kommt der 2200 mA/h Akku dann die FlightCtrl Version V1.2 und die MM3-Kompassplatine. Ganz links ist die Bluetoothplatine zu sehen.
   
MK03  
   
MK03 So sieht es im Freien aus.
   
MK03  
   
   
Der Wahn geht weiter:

MK04