letztes Update: 07.01.2009

Linei
   

Quadrokopter QK07

The ARM7-based Multikopter-Control

der ARM-O-Kopter
oder ARMoKopter

   

Eigentlich wollten wir uns nur eine Ersatzplatine für alle Fälle zurücklegen. Als diese dann bestückt war, dachten wir: Tja warum nicht! Ersatzregler waren schon unterwegs und die Hacker Motore lagen schon bereit. So entstand der QK07.


Das WIKI des ARM-O-Kopterprojekts von ufo-hans bietet viele hilfreiche Informationen armokopter.comdesign.at/wiki
Eine sehr umfangreiche Beschreibung des ARM-O-Kopters findet man bei Wolfgang auf stichw.at/UFO/ARM
Diese Beschreibung war wieder die Grundlage für dieses Projekt.



   
Kurzübersicht QK07

Rahmen: 10x10 Aluvierkant 40cm Abstand zwischen den Motoren
Sensoren: ARM7 Mainboard
Motoren: Hacker Style Brushless Outrunner 20-22L 924kv
Regler: TowerPro W25A Brushless Speed Controller auf UART umgebaut
Props: EPP1045
Sensoren: LEA-4H-GPS, MM3, BTM-222 Bluetooth-Modul, Funkmodul Wi.232EUR-R

Abfluggewicht: 960 g mit 2200 mA/h LiPo
Flugzeit: 11 bis 12 min
   
   
ARMO Mainboard Das fertige ARM-Mainboard, der MM3 fehlt noch.
   
Verteilerplatine V1.7 Die Verteilerplatine V1.7.

Mit rechte Maustaste - speichern unter läßt sich das 600 DPI Layout speichern
   
QK07-1 Die Ersatzteilsammlung - fast schon ein kompletter Quadrokopter
   
QK07-2 Die Verteilerplatine für die Stromversorgung der Regler und die Verteilung des UART-Signals.

Mittlerweise gibt eine Miniversion der BTS555 Leistungsschalterplatine.

Die Akkuzuleitungen haben 1,5 mm², die Leitungen zu den Motoren 0,75 mm².

Die BL-Kästchen vom QK06 wollten wir diesmal nicht verwenden. Warscheinlich kommen alle vier Regler in ein Gehäuse über dem Akku.
   
QK07-3 Die linke zweipolige Stiftleiste stellt die Akkuspannung über eine rückstellende Sicherung zur Verfügung (LED-Beleuchtung)

Über die rechte zweipolige Stiftleiste wird der EIN/AUS Schalter angeschlossen.

Neben der Befestigung der Verteilerplatine sieht man die "Gewindepuffer" von Conrad. Damit wird die ARMO-Platine schwingungsgedämpft befestigt.

Ist die Hauptplatine nicht genügend gedämpft montiert, dann ergibt sich ein sehr unruhiges Flugbild, der Kopter ruckt und zuckt in der Luft.
   
QK07-4 Der ARMO von unten.

Mittels Klettband wird der 2200 mA/h Lipo befestigt.
   
QK07-5 Diesmal soll es bei der 25er Spindel bleiben.

Beim QK06 mußten wir eine 50er Spindel nehmen.
   
Quadrokopter Die Spindel ist von innen mit schwarzer Farbe lackiert.
   
Ein Hacker Style Brushless Outrunner 20-22L Motor.
Sehr kräftig und laufruhig.
   
Der auf Summensignal umgebaute Graupner Empfänger SMC 16SCAN35 MHz.
   
Quadrokopter QK07 Das abnehmbare Landegestell ist nun montiert.
   
Quadrokopter QK07 Ansicht von unten: Hier kann man den Chip-Container sehen, dieser wird später die Regler aufnehmen.
Um 90 Grad versetzt, die Halteplatte für den Lipo.
   
Quadrokopter QK07 Zwischen der Spindel und dem Chip-Container sitzt der EIN/AUS Schalter.
   
Quadrokopter QK07 ARMO-Platine, Empfänger und Wi.232 Funkmodul sind eingebaut. Das untere Kabel führt zum GPS-Empfänger
   
Quadrokopter QK07 Ansicht von oben: Der Conrad GPS-Empfänger sitzt auf der CD-Spindel. Rechts daneben das Loch für die abnehmbare Antenne.
   
QK07 Beeper Der Beeper sitzt in einer Gummitülle aussen am Ausleger.

Er sollte so weit wie möglich vom Kompass entfernt montiert werden.

Bei einem Wanderkompass läßt sich die Nadel noch in einer Entfernung von 15 cm zum Beeper ablenken.
   
QK07 Flugfertig
   
QK07 Samstag, 31.01.2009

Erster Start des QK07

Starten, fliegen und landen - alles funktioniert.

Der Höhenregler und das GPS halten den QuadroKopter exact auf seine Höhe und Position.
   
QK07