moderne Video und Fototechnik für den Mikrokopter - Zoomen, Filmen, Fotos auslösen und mehr

über LANC. Kamerastabilisierung mit Skyline, FPV oder Zusatzinformationen durch das Smart-OSD.

Video und Fototechnik im Modellbau

die Technik wird immer perfekter

Mikrokopter - Quadrokopter - Hexakopter - HEXROTOR

AVR Microcontroller Projekte - Funkmodule - Modellbau - Video und Fototechnik

eine private Webseite von DF5JY (micropet)

05.08.2012 LANC, Skyline und die Sony HDR-CX730E - ein perfektes Trio. Seit einem Monat ist das PhotoHigher Skyline RSGS - Gyro Kamera Stabilisierungssystem erhältlich. An einer AV-130 oder AV-200 Kamerahalterung montiert, sorgt es für einen sehr stabilen automatischen Kameraausgleich. Ein ARM-Prozessor mit einer Update-Rate von 800 Hz sorgt für eine schnelle Nachführung von Nick und Roll. Bestückt ist der Skyline mit einem 3- Achsen MEMS Gyroskop und Beschleunigungssensoren. Das Gewicht beträgt 12 Gramm. Einstellungen von Parametern erfolgen über ein USB-Kabel vom PC aus. Der HEXROTOR HR6 mit Skyline, LANC und Sony HDR-CX730E bestückt. Der Skyline RSGS wird seitlich auf der Nickachse montiert und dreht sich mit der Nickwippe. Die eingesetzten Servos bekommen das Potisignal vom Skyline. Von Holger kommt die LANC-Control. Es ist eine Steuerungsplatine zum Bedienen von Kameras mit LANC-Schnittstelle, z.B. Sony cx730/cx760. Die LANC-Control kann entweder an die FlightControl oder an zwei PPM-Ausgänge eines Empfängers angeschlossen werden. Über das LANC-Protokoll können Funktionen wie das Auslösen, Starten der Videoaufnahme und Zoomen mit variabler Geschwindigkeit gesteuert werden. Eine externe, ultrahelle rote LED zeigt den Status der Kamera an (Standby, REC, Photo,..). Die Bedienung der Kamera erfolgt vom Sender aus. Ich habe bei der mx-20 einen Dreifachschalter auf Kanal 11 und ein Poti auf Kanal 12 gelegt. Die Belegung des Dreifachschalters ist: Schalter unten Aufnahme aus Schalter oben: Videoaufnahme an (REC) von 'REC' auf Mittelstellung schalten: Serienbilder während der Videoaufnahme von 'aus' auf Mittelstellung schalten: Serienbilder ohne Videoaufnahme Das Zoomen erfolgt mit dem Poti in acht unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Die Mittelstellung ist die Ruhestellung. Angeschlossen ist die LANC-Ctrl an die Servoausgänge "Servo3" und "Servo4" der FlightCtrl.
Ein weiteres Highlight ist das LANC Adapterkabel. Die 2,5 mm  Stereoklinkenbuche geht auf den entsprechenden Stecker der LANC-Ctrl. Der Cinchstecker liefert das Video-Out Signal und kann direkt mit dem 5,8 GHz Videosender verbunden werden. Es wird kein HDMI- Konverter benötigt. Die Sony HDR-CX730E liefert im Videobild keine Information ob man auf Aufnahme geschaltet hat. Diese Info kann man über die rote superhelle Zusatzled sehen. Hier ist der erste “Flugversuch” zu sehen. Ich fliege einfach hin und her. Da der Kopter sich beim Starten und Stoppen recht stark neigt, muss der Skyline die Kamera immer wieder nachführen. Im nächsten Video kann man die Zoomfunktion sehen. Leider ist mein Monitor während des Fluges ausgefallen, so dass ich blind Zoomen musste. Die Fotos der HDR-CX730E machen einen ordentlichen Eindruck. Sie sind allerdings nicht mit Aufnahmen der NEX-7 oder RX100 zu vergleichen. Blick auf die Zeche Zollverein im Essener Norden
Für technisch Interessierte: Das SONY LANC™-Protokoll LANC steht für Logic Application Control Bus System (aus einer Sony Information im April 1991 zur Einführung des "8mm Standard Time Code"). Die LANC™ Schnittstelle ist eine bidirektionale, serielle, open-collector Schnittstelle. Über LANC™ können zwei Geräte miteinander kommunizieren. Der Camcorder oder die Fotokamera erhalten darüber Steuerbefehle und geben ihren Status zurück. Ein Camcorder liefert noch weitere Daten: Time Code, Data Code, Zählwerk, Restlaufzeit, Warnsignale und Laufwerksrückmeldungen. Der Master (also der Camcorder oder die Kamera) gibt den Rahmen des Telegramms vor, indem er 8 Startbits generiert, denen jeweils 8 Bits (1 Byte) folgen. Anschließend folgt ein (langes) Stopbit und das Spiel beginnt von vorn. Ein Bit hat die Länge von 104µs. Der Abstand zwischen zwei Startbits kann je nach Gerät zwischen 1200µs und 1400µs schwanken. Der Abstand zweier Telegramme beträgt 20ms für PAL/625 und 16,6ms für NTSC/525. Das Timing entspricht RS232 bei 9600 Baud. Über LANC ist auch bei vielen Geräten der Service Mode erreichbar. Mittlerweile haben auch einige Camcorder der Firma Canon eine LANC-Buchse.
Die LANC-Control ist in dem schwarzen Kästchen (auf dem Foto rechts) eingebaut. Darunter ist der 5,8 GHz Videosender montiert. Nick und Rollansteuerung gehen oben auf die Servoplatine, die über eine D-Sub Verbindung mit der Wechselkuppel verbunden ist.
5    4    3    2    1 10    9    8    7    6 1. Audio out links 2. LANC data 3. S-Video pin 1+2 (GND) auch LANC GND 4. LANC +5V 5. S-Video pin 4, chroma 6. Audio out rechts 7. Func. Control 100 k nach GND (pin 3)     aktiviert LANC auf diesem Interface 8. Composite Video und R+L Audio Masse 9. Composite Video Out 10. S-Video pin 3, Luminance Sony 10-pin A/V und LANC Buchse alle Infos ohne Garantie micropet Essen
Christian zeigt, dass es auch besser geht. Hier fliegt er mit einem PT-6 und einem AV-130 mit dem Skyline.
Ein 17,8 cm ( 7 Zoll) Kontrollmonitor mit 5,8 GHz Empfänger.
08.08.2012 Der Skyline funktioniert mit der aktuellen Software perfekt. Dieses Video entstand auf dem Fluggelände des FSC Essen.

Das Smart OSD zeigt nützliche Zusatzinformationen auf dem Monitor der

Bodenstation an.

Die Smart OSD Platine erzeugt aus den Daten der Flight-Ctrl und der Navi-Ctrl ein Menü welches mit dem Videosignal der Kamera

gemischt wird.

Es können fast alle Daten, die von den MK-Platinen kommen angezeigt werden. Alle grafischen Elementen können mit dem OSD

Smart Manager frei positioniert werden. Es gibt vier Bildschirme die im laufenden Betrieb über einen Kanal des Senders umgeschaltet

werden können.

Der Turm wächst wieder

Die Smart OSD Platine sitzt unter der GPS Platine.

Das Wi.232 Modul wird über den zweiten UART des Smart- OSD betreiben. Unter der Kuppel sind die beiden Cinchbuchsen für Video IN und OUT montiert. Damit bleibt die Kuppel weiterhin steckbar.
Mobiles Control-Center mit 48,3cm (19 Zoll) Monitor und 5,8 GHz SHF Empfänger Das neue MMC5.8 ist richtig groß geworden. In dem professionellem Flightcase ist ein sehr heller 19 “ Monitor eingebaut. Der 5,8 GHz Iftrontech Yellow Jacket Pro AV-Diversity Empfänger sorgt für störungsfreien Empfang, auch wenn der Mikrokopter mal etwas weiter entfernt ist. Über eine Click II Schnellwechselplatte kann der Koffer schnell auf ein Profi-Stativ gesetzt werden. Die Energieversorgung von bis zu drei Stunden übernimmt der eingebaute Akku. Bei Bedarf lässt sich auch ein externer Akku anschließen.
5,8 GHz Empfänger mit Video Grabber Sehr praktisch für unterwegs: In der schwarzen Box ist ein 5,8 GHz Empfänger und ein Video Grabber eingebaut. Die Box wird einfach mit Klettband an einem Notebook angeheftet. Auf dem Notebook läuft ein Windows 8 mit der Software DScaler. Das Programm ist wie ein digitaler Videorecorder aufgebaut. Man kann kann das Bild der Kopterkamera also mitschneiden, später ansehen und bearbeiten.
plischka.at  hexakopter.de  hexrotor.de
MIT UNSEREN MIKROKOPTERN KANN IHRE KAMERA FLIEGEN
28.06.2013 Mittlerweile bieten wir die Kamerastabilisierung über PhotoHigher Skyline RSGS oder Picloc-3X nicht mehr an. Was zunächst wie ein neuer Stern am Himmel aussah, entpuppte sich später als Flop. Im Laufe der Zeit beschwerten sich immer mehr Kunden über Fehlfunktionen der beiden Systeme. Das sah dann meist so aus: Nach dem Einschalten des Kopters und der Spannungsversorgung für die Steuerungselektronik des Kamerahalters fing dieser an sich selbstständig aufzuschaukeln. Der Kamerahalter machte erst kleine Bewegungen die dann zu wilden Schaukelbewegungen der Kamerawippe in beiden Achsen führten. Durch häufiges Ein und Ausschalten bekam man dann wieder für einen Flug einen stabilen Zustand. Zur Zeit bieten wir nur noch unseren Standard Mount, das Brushless Gimbal für die GoPro oder das Brushless Gimbal für Kameras bis 800 Gramm an.
28.06.2013 siehe Flop