Hexakopter HEXROTOR HR6 mit OMEGA Landing Gear ProV

Eines vorweg: Der HR6 sieht richtig gut aus und fliegt auch so. :) Augenfällig sind die beiden oben liegenden Akkus. Sie verlagern der Schwerpunkt in Richtung der Propeller. Der HR6 kann so besser auf Positionsänderungen reagieren. Es können LiPo Akkus von 5000 mA/h bis 6000 mA/h verwendet werden. 2x 6000 mA/h Akkus = 12.000 mA/h ermöglichen auch mit einer schweren Kamera eine lange Flugzeit. Auf dem Foto oben ist die neue Kamerahalterung für große DSLR und Videokameras mit externen Potis und Gelplatte montiert. Auf den Fotos nicht zu sehen ist der aufwendige Mechanismus zur Schwingungsdämpfung des Kamerahalters. Er ist auf einer speziellen Mechanik mit Schwingungsdämpfern gelagert. Die Entwicklung der Dämpfung hat einige Monate und unendlich viele Prototypen und Probeflüge gekostet. Durch die zusätzlichen Apha Gel Platten an der Kamerahalterung wird ein besonders ruhiger Fotoflug gewährleistet. Die 6 Regler liegen innen und werden vom Luftstrom gekühlt. Extrem kurze, verdrillte Leitungen sorgen für eine geringe Störanfälligkeit. An der Kuppel wurde nichts verändert. Das bewährte Click-and-Play System macht es möglich auch im Gelände schnell zwischen verschiedenen Frametypen zu wechseln. Die Kontaktierung der Kuppel erfolgt über hochwertige D-Sub Verbinder mit einer sehr hohe Anzahl von Steckzyklen. Die Elektronik in der Kuppel stammt weiterhin von der Firma HiSystems GmbH und ist doppelt schwingungsgedämpft gelagert. Wegen des größeren Landegestells wurden die Motore oben liegend verbaut. Der Abstand von Auslegerende zu Auslegerende ist von 65 cm auf 71 cm gestiegen. Das Landegestell ist komplett neu entwickelt, es läßt sich auch mit einer Adapterplatte an den Modellen der PT-6 Serie befestigen. An Anschlüssen bietet der HR6 einen 12V Ausgang für den Videosender und den HDMI- Konverter auf einer Hohlstecker-Buchse (Ø innen = 2,1mm, Ø aussen = 5,5mm, Schaft = 9mm), einen Optokopplerausgang für die Fernauslösung der Kamera über einen Schaltkanal des Senders auf einer 3,5 mm Klinkenbuchse und vier Servoanschlüsse auf einer Platine ausgeführt (Nick, Roll, Servo 3, Servo 4). Steckplatz vier ist auch für die Aufnahme des Servobusters vorbereitet. Für den Transport lässt sich das Landegestell abnehmen. Dazu müssen vier Schrauben und zwei Muttern gelöst werden. Anschließend kann man noch die beiden Kufen aus dem LG raus ziehen. Jetzt ist der HR6 recht handlich und man kann ihn auch im "normalen" Paket verschicken. Der HR6 hat ein Leergewicht (ohne Akkus) von ca. 2500 Gramm (inc. Kamerahalter, HDMI-Konverter und Videosender). Für einen entspannten und langen Flug sollte das Gewicht der Foto oder Videokamera möglichst unter 1,5 kg liegen. Ein geringeres Gewicht ergibt eine erheblich längere Flugzeit ohne die Akkus wechseln zu müssen. Ideal sind weniger als 1000 Gramm. In der Praxis habe ich eine Flugzeit von 19 min und 50 sec bis zur Akkuwarnung gemessen. Dabei war der HR6 komplett ausgestattet, also zwei Akkus, Kamerahalter, HDMI Konverter und eine leichte Videokamera. Wir verwenden zur Steuerung des Hexakopters eine 16-Kanal 2.4 GHz Fernsteuerung Graupner mc32 HoTT, eine 8-Kanal Graupner mx16 HoTT, eine 12-Kanal Graupner mx20 HoTT oder eine 16-Kanal Jeti DC-16.
HEXROTOR HR6
Hexrotor HR6 Der erste Prototyp des HR6. In den letzten Monaten habe ich davon so einige aufgebaut. Immer wieder zeigten sich Möglichkeiter zu Verbesserung auf.
Für die innen liegenden Regler und die beiden LiPo Akkus wurden die Centerplates vergrößert.
Die untere Centerplate. Alle Schrauben sind leicht zugänglich. Ein Austausch der Ausleger ist ohne Lötarbeiten im Feld möglich. 6  Motore, der Deckel für die Elektronikbox  und der Kabelsatz für die Kuppel sind vorbereitet.
Zwischen CP 4 und CP 3 liegen die Steckbuchsen für 12V (Videosender) und für den Optokopplerausgang (Kamerafernauslösung). Zwischen CP 2 und CP 3 sind vier Servoanschlüsse auf einer Platine ausgeführt (Nick, Roll, Servo 3, Servo 4). Die Elektronikbox sitzt jetzt hinten um keinen Platz in der Höhe zu verschwenden. Die Heckled ist eine dreifach Cree XP-G mit 1480lm.
Hier sind die Anschlüsse besser zu sehen. In der Elektronik-Box ist ein MK Basis Modul in der Version 2.6 verbaut. Es bietet einen Heckblitzer mit Ledtreiber, Positionslicht bei Motorlauf, eine Überstromsicherung für die MK-Elektronik und eine weitere für die restliche Elektronik sowie eine 12V Spannungsversorgung für den Videosender. Auch der Kameraschaltausgang über den Optokoppler wird über das Modul gesteuert.
Hexrotor HR6 Der HEXROTOR HR6 ist ein optischer Leckerbissen.
Januar 2012 -12 Grad, der HR6 auf dem Weg zur Arbeit.
Die Heavy Ausführung des HR6 extra dicke Ausleger und drei Highpowerleds zur Lageerkennung. Praktisch - die Motor und Ledleitungen werden "unsichtbar" durch die Ausleger geführt. Von Auslegerende bis Auslegerende sind es 774 mm.
Das Abfluggewicht mit Kamerahalter, Videosender, SD909 Videokamera, HDMI-Konverter, Picloc 3X und Akku beträgt 3735 Gramm. Mit einem Akku liegt die Flugzeit mit voller Ausrüstung bei genau 11 Minuten.
Der "kleine" HR6, 714 mm von Auslegerende zu Auslegerende. Es gibt nun keine Ledstripes mehr. Das neue MK-Basis Modul versorgt nun die beiden äußeren roten Leds und die Heckled mit Spannung.
HR6
to be continued...
Das Omega Landegestell lässt sich für einen einfachen Transport demontieren. Vier M3 Schrauben und zwei M3 Muttern müssen dafür gelöst werden. Nun kann das LG entfernt werden.
H E X R O T O R  H R 6 HEXROTOR HR6

Der HEXROTOR HR6 ist unser modernster und stärkster Mikrokopter.

Er ist die konsequente Weiterentwicklung des PT-6.

Es hat über ein Jahr gebraucht den HR6 auf der Grundlage des PT-6 zu entwickeln. Unzählige

Detailverbesserungen sind in dieser Zeit in den HR6 eingeflossen.

Jetzt ist es soweit: Der HEXROTOR HR6 ist für den Verkauf bereit.

EINEN! Schnapp Dir
Beispielvideo Geflogen mit dem HEXROTOR HR6
plischka.at  hexakopter.de  hexrotor.de
MIT UNSEREN MIKROKOPTERN KANN IHRE KAMERA FLIEGEN
Drop Down Menu